Osterfest 2022 in Kummersdorf

Komm mit, entflammt, Lauscher auf!

Im Jahr 2022 gibt es nun schon das 26. Osterfeuer in Kummersdorf. Damit gibt es den Jugendclub schon 25 Jahre. 1997 wurde er eröffnet und zugleich das erste Osterfeuer entfacht.

In diesem Jahr haben wir wieder ein paar Besonderheiten zusammengebracht. Am 09.04.2022 läuft in Kummersdorf das „Frühlingserwachen“. Dabei werden einige Kunstwerke entstehen. Diese werden wir in der Ausstellung im Gemeindehaus zeigen. Komm mit, denn ab 18 Uhr geht es mit dem Fackelumzug einmal durch das Dorf und zurück zum Festplatz. Dort wird um 19 Uhr das Osterfeuer entflammt.

Um 20 Uhr heisst es auf der Lesebank „Lauscher auf“. Es wird die eine oder andere lustige Geschichte geben.

Frühlingserwachen in Kummersdorf

Der Frühling ist da!

Der Winter war lang. frostig-kalt, aber nicht richtig kalt, kurz ein bisschen Schnee, aber oftmals grau. Die Frühblüher zeigen mit ihren Farbklechsen im brau-grauen Feld den nahenden Frühling an.

Ein schöner Anlass, es den Frühblühern gleich zu tun. Frühlingserwachen – zeigt Farbe, zeigt Engagement. Für dich, für Kummersdorf, für uns alle.

Am 09.04.2022 ist es soweit. Ab 9 Uhr hann jeder bei sich zu Hause oder bei den Aktionen im Dorf etwas tun.

Am Gemeindehaus gibt es die eine oder andere Kunstaktion. Hierbei kann auch mitgemacht werden. Sei kreativ zum Thema Frühlingserwachen mit anschließender Ausstellung im Gemeindehaus.

Ab 12 Uhr gibt es am Gemeindehaus dann Erbsensuppe mit Bockwurst auf Vorbestellung. Dafür bitte die Telefonnummer 01704802167 anrufen oder per Whatsapp melden.

Wie geht es weiter mit unserem Gemeindezentrum?

Bauantrag und Fördermittelaquise sind nun im Fokus.

Nachdem die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung im Dezember 2021 die Ergebnisse der öffentlichen Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes und der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange abgewogen und einen Beschluss dazu gefasst hat und im zweiten Schritt den dazugehörigen Satzungsbeschluss gefasst hat, kam nun ein weiterer Beschluss auf die Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung am 24.02.2022. Dieses Mal ging es um den Grundsatzbeschluss zum Vorentwurf des Bebauungsplanes. Zuvor berieten noch der Ausschuss für Bauen und Umwelt (25.01.2022), der Ausschuss für Bildung, Soziales und Ordnung (26.01.2022), der Ortsbeirat Kummersdorf (27.01.2022) und der Hauptausschuss (10.02.2022) über diesen Vorentwurf.

Die Stadtverordnetenversammlung hat diesen Beschluss nun gefasst. Aus dem Entwurf kann nun ein Plan gemacht werden, der dem Bauantrag beigefügt werden muss.

Im Jahr 2019 haben wir eine Maßnahmebeschreibung für das LEADER Programm geschrieben. Diese muss nun nochmal vom Ortsbeirat aktualisiert werden.

Von Bienchen und Blümchen – die etwas andere Aufklärung

In unserer Mini-Serie „Bieneninfos aus der Imkerei“ geht es rund um Bienen und die Imkerei – natürlich aus erster Hand. Die Beiträge werden in loser Folge über das Jahr verteilt veröffentlicht.

Seit Wochen herrschte Ruhe am Bienenstock, doch dann kamen die ersten warmen Tage im Februar.

Plötzlich flogen viele Bienen, die sich dringend entleeren mussten. Dieser erste Ausflug nach dem langen Aufenthalt im Stock nennt man den Reinigungsflug. Den Winter über haben die Bienen hartnäckig angehalten – im Bienenstock gibt es schließlich keine Toilette und Bienen sind sehr reinliche Tiere.

Den Winter über waren die Bienen nur damit beschäftigt sich gegenseitig – aber insbesondere ihre Königin – warm zu halten. In der Zeit hat keine Biene den Stock verlassen. Die Bienen haben eine sogenannte Traube um die Königin herum gebildet. Innerhalb dieser Traube findet ein bestimmtes Rotationsverfahren statt. Die Traube bewegt sich langsam durch den Bienenstock, wobei die äußeren Bienen der Traube den im Sommer eingetragenen Honig als Nahrung aufnehmen. Der Honig liefert die Energie, die die Bienen benötigen, um durch Vibration ihrer Brustmuskeln Wärme zu erzeugen. Die Honigbiene ist im Übrigen die einzige Bienenart, die Honig in Waben speichert. Das ist die Grundlage dafür, dass ein Teil des Volkes überwintern kann. Dadurch kann sich das Volk im Frühjahr sehr schnell entwickeln und im großen Stil Frühblüher wie z.B. Obstbäume bestäuben. Bei den Wildbienenarten hingegen überwintern lediglich die Königinnen. Diese bilden im Frühjahr, wenn überhaupt, nur wesentlich kleinere Völker als unsere Honigbiene.

Was brauchen die Bienen im Frühjahr?

Die ersten Nahrungslieferanten im Blumengarten im Jahr sind Krokusse, Winterlinge, Schneeglöckchen, Christrose und andere Frühblüher. Den Pollen (sog. Bienenbrot) für die Aufzucht der Sommerbienen liefern z.B. Weiden, Haselnuss und Kornelkirsche. Aus Pollen und Wasser stellen die Bienen einen Nahrungsbrei her, den sie an die Maden verfüttern, aus denen sich die Sommerbiennen entwickeln. Im April, Mai und Juni wissen Bienen Blühpflanzen wie Lauchzwiebel, Arten der Glockenblume, Goldkolben, Mohn, Spiere, Geißbart, Akelei und Kornblume zu schätzen.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschat (BMEL) hat eine interessante Webseite dazu veröffentlicht. Unter https://bienenfuettern.de gibt es viele Infos und Hinweise zum Thema. Unter Anderem kann dort auch eine Broschüre als PDF heruntergeladen werden.

In der nästen Folge: Willi und Maja – nur Freundschaft??? (Fortpflanzung der Bienen)

Kein Knut – Trotzdem Glühwein

Weihnachten ist vorbei, die Gäste sind weg, neue Vorsätze fürs neue Jahr sind ausgesprochen – aber da ist noch was vom Fest übrig. Der Weihnachtsbaum, und der muss weg.

Nicht immer können wir die Bäume kompostieren. In Kummersdorf hatten wir lange Jahre zum Knutfest eine Tradition. Wir haben die Bäume eingesammelt. Jeder Baum war uns einen Gutschein für einen Kaffee oder eben Glühwein wert. Parallel gab es immer schon die Sammlung der Weihnachtsbäume durch das KWU Entsorgung. Im Kummersdorf gab es aber zu wenige Bäume, so dass das Ganze umgestellt wurde: Die Bürger bringen die Bäume zu einem zentralen Platz und das KWU holt die Bäume dort ab. In Kummersdorf ist das der Platz neben den Glascontainern.

Mit der Pandemie war uns 2021 schon kein Knutfest möglich. Aber wir wollen die Knutfest Tradition beibehalten. Daher haben wir bereits im Jahr 2021 ein „Kein Knut“ veranstaltet. So wird es auch in diesem Jahr sein. Am 15.01.2022 können Sie ab 14 Uhr bis etwa 17 Uhr ihren komplett abgeschmückten Baum zu den Glascontainern bringen und erhalten einen Glühwein oder einen Kaffee.

Wir freuen uns, Sie am Samstag Nachmittag wieder mal zu sehen.

Übrigens: Das KWU Entsorgung holt die Weihnachtsbäume dann am 17.01.2022 ab.

Der Kummersdorf Kalender ist da

Der Kummersdorf Kalender – 12 Ansichten aus Kummersdorf

Wir haben erstmals einen Kalender aus Kummersdorf für Kummersdorfer*innen und Freunde herausgebracht. 12 Fotos von Kummersdorfern, die ganz gemischte Ansichten in den verschiedenen Jahreszeiten zeigen. Mit dabei sind dorfprägende Gebäude, Plätze, Tiere und Blumen. Mit dem Kauf des Kalenders können Sie die 580 Jahrfeier der urkundlichen Ersterwähnung unseres Dorfes unterstützen. Der Erlös kommt der Veranstaltung zugute. Wenn Sie also so einen Kalender für 5 EUR erwerben möchten, wenden Sie sich einfach mit dem Kontaktformular an uns.

Frohe Weihnachten

„Hört, wie hell ein Glöckchen klingt,
der Kinder Herz vor Freude springt,
erfüllt die Welt mit Lichterschein
und Weihnachtsfriede kehre ein.“ (Oskar Stock)

WIr wünschen allen Kummersdorfer*innen, sowie allen, die sich mit Kummersdorf verbunden fühlen, schöne Weihnachten und einen guten Start im neuen Jahr.

Schöne Adventszeit

Wir wünschen allen Kummersdorferinnen und Kummersdorfern eine schöne Adventszeit. Bleiben Sie gesund.

28.11.2021 – Erster Advent – Lichterfest in Kummersdorf

Für kein Geld der Welt – Einfach nur gemütlich beisammen sein.

Sportlicher Sonntag in Kummersdorf

Am 14.11.2021 wird es in ganz Kummersdorf sportlich.

Zum Fahrradkorso geht es am Gemeindehaus los. Treff ist um 10 Uhr und Dauer wird ca. eine Stunde sein.

Volleyball wird ab 10 Uhr am Volleyballplatz an der Kanalbrücke gespielt. Bis ca. 12:30 Uhr.

Weitere Ballsportarten gibt auf dem Fußballplatz in der Straße der Jugend zwischen 10 und 12:30 Uhr.

Zumba für Jung und Alt gibt es um 11 Uhr am Gemeindehaus bis etwa 12 Uhr.

Dann gibt es Eisbein mit Sauerkraut und Kartoffeln für 10 EUR. Das Eisbein muss unbedingt vorbestellt werden. Es gibt nur eine begrenzte Stückzahl. Schnell sein lohnt sich also. Übrigens: Erst mit Bestätigung ist die Vorbestellung angenommen.

Auch wichtig: Zum Eisbeinessen bringt sich jeder seinen Teller und sein Besteck mit. Auch zum Mitnehmen bitte geeignete Behältnisse mitbringen.

Neues Gemeindezentrum Kummersdorf

Behördenbeteiligung ist abgeschlossen.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Storkow (Mark) hat in ihrer Sitzung am 17.06.2021 den Entwurf in der Fassung vom Mai 2021 samt Begründung und artenschutzrechtlichen Potenzialanalyse zum Bebauungsplan „Gemeindezentrum und Feuerwehrhaus Kummersdorf“ gebilligt und zur Beteiligung der Öffentlichkeit durch Offenlage gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie zur Behördenbeteiligung (Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB) bestimmt.

Vom 09.08. – 10.09.2021 lagen die Unterlagen öffentlich aus. Jetzt befasst sich die Verwaltung wieder mit der Zusammenstellung der verschiedenen Stellungnahmen.

Mehr gibt es zu diesem Thema aktuell nicht zu berichten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Laternenumzug zu St. Martin am 11.11.2021

Bald ist es soweit! Endlich können wir Kanalkieker mit unseren selbstgebastelten dann bunt leuchtenden Laternen durch Kummersdorf ziehen.

Um 17:00 finden wir uns gemütlich vor unserer Kita bei leckerem Gebäck, Kaffee, Punsch und Glühwein ein. Ihr seid alle herzlich zu unserem Laternenumzug eingeladen!

Eure Kanalkieker

Auf den Hund gekommen…

Auf dem Dorf gehört ein Hund irgendwie auf jeden Hof. Ein Freund und Begleiter in allen Lebenslagen. Hin und wieder gibt es die Hunderunde, Gassi gehen, usw. Manche Hundehalter nehmen es mit ihren Vierbeinern nicht ganz genau. Das ist übrigens überall zu sehen: in der großen Stadt oder auch auf dem Dorf.

Letztens in Berlin vor dem Bahnhof Schöneweide. Eine Frau steht mit ihrem Fahrrad neben den parkenden Autos und ruft immer ganz laut. Erst könnte man meinen, dass die Frau vielleicht nicht ganz bei Sinnen ist. Kurze Zeit später kommt ein Bullterrier angeschossen, rennt unangeleint, ohne Maulkorb an der Frau vorbei schnurstracks in Richtung einer anderen Frau und deren Hund. Wohlgemerkt, dass dieser an der Leine war. Glücklicherweise ist nichts passiert, aber die Frau mit dem angeleinten Hund hatte Mühe, ihren Hund vor dem frei herumlaufenden Bullterrier zu schützen.

„Mein Hund beisst nicht, der will doch nur spielen.“ Einmal nicht aufgepasst, und schon wird der Liebling zum Beisser. Die Leinenpflicht ist ein Thema, welche sowohl in der Stadt, als auch auf dem Lande gilt. Auf der Seite https://www.bussgeldkatalog.org/leinenzwang/ gibt es weitere Hinweise.

Ortswechsel. Ein Spaziergang bei schönster Herbstsonne auf dem Land. Vorbei an gepflegten Gärten, die letzten Blumen präsentieren ihre Blüten. Man erfreut sich daran. Sogar die eine oder andere Biene fliegt noch, um Nektar und Pollen zu sammeln. Und dann passiert es. Mitten im Dorf, auf dem Grünstreifen. Eine Tretmine und genau die hat man erwischt. Da kommt Freude auf.

Dabei gibt es ganz einfache Regeln, die das Zusammenleben mit den Vierbeinern für alle angenehm machen. Zum einen ist es die Brandenburgische Hundehalterverordnung. In dieser ist zum Beispiel geregelt, wer einen Hund halten darf, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, wie es mit der Leinenpflicht aussieht und natürlich auch, was Ordnungswidrigkeiten sind.

Beim Thema Hundekot sieht es ähnlich aus. Insgesamt ist die Verschmutzung durch Hundekot sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich praktisch bundesweit verboten. Wer die Hinterlassenschaft seines Hundes einfach liegenlässt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Wer einen Hund hat, der hat auch Verantwortung. Lasst uns und unsere Tiere gut miteinander umgehen.

Kulinarisches zum Sonntag in Kummersdorf

Am 03.10.2021 ist es wieder so weit: Der Kulinarische Sonntag steht auf dem Plan. Ab 11 Uhr gibt es diverse Gaumenfreuden. Mit dabei u.a. die original Kanalwurst aus KW, Leckeres aus Fisch vom Fischer aus Blossin, Wildes aus dem Steinbackofen von Torsten Pirke und Schmackhaftes vom Grill vom Team #AWMEK. Dietmar und Doreen sorgen ab 14 Uhr für den passenden, musikalischen Rahmen im Tanzcafé. Die Volkssolidarität kredenzt dazu Kaffee und Kuchen.

 

 

Kreativer Sonntag

1 Werk zur Inspiration, 8 Künstler der Region, 4 Stunden Zeit – bist du dabei?

Künstler aus Erkner und Storkow treffen sich am 19.09.2021 in Kummersdorf am Gemeindehaus und werden von 12-18 Uhr diesen Sonntag kreativ gestalten. Es gibt z.B. Lesungen und Erzählungen auf der Lesebank mit zwei kuscheligen Überraschungsgästen. Weiterhin performen Künstler aus Erkner und Storkow live, die durch Geschichte, Literatur und Musik inspiriert sind.

Frei nach dem Motto „Kling & Klang, Kunst und Krempel“ gibt es einen Flohmarkt und ebenfalls Kremserfahrten durch Kummersdorf. Zur Kaffeezeit gibt es einen Kuchenbasar zugunsten 90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Kummersdorf.

Wir verbinden Ortsgeschichte & kreatives Potential!

KUNST & KREMPEL – Künstler aus Storkow, Erkner und Umgebung bieten live Einblicke in ihr kreatives Schaffen, inspiriert von Hauptmann’s Werk „Der Rote Hahn“, das vor 120 Jahren veröffentlicht wurde. Im ganzen Ort ist Trödel- und Handwerkskunstmarkt.

KLING & KLANG – Die erste offizielle Kummersdorfer Sinfonie entsteht in einer live Performance durch ein elektronisches Orchester. Denn der Spirit von united beats lebt auch nach 20 Jahren in uns weiter!

KAFFEE & KUCHEN – Kreationen aus dem Backofen der Kummersdorfer Bäcker*innen werden zu Gunsten des 90jährigen Jubiläums der Feuerwehr geboten. Dazu gibt es feinsten Erkneraner Kaffee.

KREMSERFAHRT & KUSCHELTIER – Es gibt Lesungen unter’m Maulbeerbaum mit den Maulbeerchen Fritz & Frieda. Was die Ortsgeschichten von Kummersdorf und Erkner verbindet und unterscheidet recherchiert Frank Retzlaff im regionalen Archiv.

SEI DABEI – wir sind es auch!

Enrico Graß, Mike Mielke & Stefanie Richter

sowie viele, viele weitere Kreative & der Freiwillige Feuerwehrverein Kummersdorf e.V.